AJ Styles (WWE Wrestler) Exposed

Als ich neulich die Loge P2 näher kennenlernte, kam mir dessen Logo sofort bekannt vor.

Ich habe ein wohl sehr deutliches Indiz für die Verbreitung dieser Loge in der internationalen Unterhaltungsindustrie und ihrer Zugehörigkeit ausfinding gemacht.

Pro Wrestling ist wie erwähnt voller okkulter Auffäligkeiten. Ein Stable namens NWO, zahlreiche „Dämonen“ und Wrestler mit ähnlichen Gimmicks, satanische Soundtracks, zahlreiche sehr deutliche Pyramidenmuster und Einaugen, eine Bühne in Baphotform, Anspielung auf die Skull & Bones durch Wrestler Triple H und Arnold Schwarzenegger bei Wrestlemania 2015 und auch nochmal durch Triple H und dessen Ehefrau Stephanie McMahon, die Tochter des Chairmans VInce McMahon, bei Wrestlemania 2016.

Ein angeblich christlicher Wrestler mit dem Namen AJ Styles tritt regelmäßig mit der „Mano Cornuta/ El Diablo“-Handgeste auf, was das Erkennungszeichen seines Stables, dem Club, ist.

Dieser Club war vor seiner WWE-Zeit bereits als „Bullet Club“ in Japan sowie bei internationalen Auftritten zu sehen. Wer den Bullet Club auf wikipedia sucht, sieht ein Logo samt Totenkopf. Diese potentielle Anspielung auf die Skull & Bones könnte aufzeigen wieso AJ Styles erst neulich (Zu Jahresbeginn) von der WWE gesignt wurde. Hat er nun die richtigen Connections? Bullet Club. BC. Ist es rgendeine Anspielung? Styles präsentiert dieses Logo auf seinen Handschuhen per Pyramidengeste.

AJ Styles, von dem man durch internationale Auftritte vor seiner WWE Zeit meinen könnte in diesem Sinne unnauffällig zu sein, verbirgt seit nun ca. zwei Jahren zudem meist ein Auge mit seinem Haupthaar. (Einaugensymbolik?)

Styles ist zudem prviat gut mit den Wrestler Daniels, der im Independent-Bereich mit okkulten Symbolen auf seiner Ringkleidung auffiel und während seiner Karriere auch in einem Gimmick als „Fallen Angle“ (dt. gefallener Engel) samt Pyramidensymbol auftrat, befreundet, sowie mit Samoa Joe, der sich auch als Dämon und Monster präsentiert. Die suspekten Verbindungen sind gegeben. Styles fiel zudem mit dem Entrance Theme „I Am“ auf. (Anspielung auf den Gott der Juden und Christen, der sich als „ich bin“ auswies?)

AJ Styles nennt sich auch „The Phenomenal One“ (dt der Phänomenale). Abgekürzt ist dieser Beiname ausschlaggebend für sein Logo. Hier der Vergleich zwischen dem Logo der Loge P2 und dem Logo des Phänomenalen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s