Fußball

Interessant wie Leute Weizenbrötchen mit Gammelfleisch essen, 90 Minuten lang sitzen und meinen sich mit Sport zu beschäftigen. Fußball lässt die Leute derzeit echt wieder zu Tieren werden. Dabei ist nicht nur FC Bayern als Top Club blau-rot wie die wichtigen Freimaurerfarben. Woher kommt Fußball? Von Sportlern aus Kanada? Kreativen Kindern aus Afrika? Gelangweilten Latinos? Hobby Clubs von Arbeitern bei Hoesch? Nein. Aus dem United Kingdom. Von reichen Freimaurern, die das typische Prinzip (Yin und Yang, Schachbrettmuster, schwarz/ weiß…) schon am Ball hervorgehoben haben. Gottes Gebote sind 10, 11 Spieler macht eine Mannschaft. Okkulte Zahlen sind nicht das einzig Wichtige. Seht euch nur die okkulten Symbole der großen Organisation und die Rituale bei Turnierauftakten an! „Brot und Spiele“ funktioniert auch ohne Gladiatorenkämpfe. Rom, oder Washington D.C so wie es heute genannt wird (recherchiert). weiß bescheid. gewalt in Form von Snuff gibt es für die höheren Gefilde der Pyramide.

ich kann es nur immer wieder sagen…bleibt weg von tierischen Produkten, Aspartam, Glutamat, BPA, Flourid, Mono- und Dig., Acrylamid, Citronensäure, Süßmolkepulver, Koffein, Nikotin und Tabak, Softdrinks, Junk Food, Fertigprodukten, zu viel Kohlensäure, Pillen, Alkohol und den anderen Drogen.

Ich verstehe nicht wie man in einer Welt voller okkulter Geheimgesellschaften dessen Mitglieder die zentralen Gegenstände in deiner Wohnung erfanden, dich regieren und unterhalten nicht wahrhaben möchte wie bösartig, falsch und satanisch dieses System ist. Freimauerer? Atlantikbrücke? e.V.? Bohemian Grove? Bilderberg? Shriners?….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s