Orlando

Orlando Und Homosexualität.

Sind wir mal ganz ehrlich. Angriff in Orlando. Der Täter: Die Geheimdienstnähe des Vaters. Die Berichte über die Homosxeualität des Täters. Sein legaler Waffenbesitz. Die stundenlange Arbeit am Tatort und die widersprüchlichen, teilweise entfernten Zeugenaussagen. Die Möglichkeit Verbindungen zum Islam zu setzen. Das allein schon reicht doch ein von der Pyramidenspitze geplantes Werk für ihre Agenda wahrscheinlich zu machen und teilweise Parallelen zu anderen suspekten Fällen der letzten Jahre aufzuzeigen.

Wenn das alles nicht geplant war, dann kam diese Sache allerdings ganz genau richtig um einen Schritt weiter zu gehen und diese Tragödie auszunutzen um die Agenda auf verschiedenste Weisen zu pushen. In Zeiten der (zahlreichen und immer auf ähnliche Weise) suspekten Anschläge nur auf eben solche im Westen einzugehen bleibt sowieso heuchlerisch und ebenfalls stark auffällig.

Ich wage mich in ein sehr heikles Thema vor. Homoxsexualität ist eine Sache, die zumindest teilweise in der Bibel stark von Gott angeprangert wird. Dies ist ein Fakt, den ich als Christ bestätige. Ob dies nur temporär (oder in bestimmten Fällen) so war, soll das Gewissen jedes einzelnen Menschen entscheiden. Ich denke, dass jeder Mensch jeden Menschen zurechtweisen können sollte aber das Bibelinterpretationen und private (für die Allgemeinheit harmlose) Ausrichtungen dieser Art Privatsache sind und weil wir den freien Willen respektieren müssen, muss eine grundlegende Toleranz her. Man kann es falsch finden und dies aussprechen, man muss der anderen Seite jedoch generell Freiraum lassen.

Und nun hat die Spitze einen Anlass ihre Okkultisten bei Events wie NYC Pride oder dem Event für Homosexuelle in London auftreten zu lassen. Zufall?

Was von den U.S.A. ausgeht, ist jedoch einfach nur als Agenda anzusehen. Organisationen, die sich ausschließlich für die Rechte Homosexueller Menschen einsetzen, sind überflüssig! Haben Homosexuelle nicht bereits alle Rechte, die jeder Mensch besitzt? Homosexuelle werden gerade von den sonst ebenfalls auffälligen Pop-Ikonen in TV Shows als besonders modebewusst, verständnisvoll, freundlich, klug und als anderen Männern rundum überlegen dargestellt. („wieso sind die besten Männer immer schwul?“, wer kennt diesen ekelhaften Propagandaspruch nicht?) Würde man Frauen so einseitig darstellen (was teilweise geschieht was ALLES einseitig dargestelt wird), würde man sich empören. Solche Dinge entstammen keinem Vorhaben neutrale Reaktionen gegenüber Homosexuellen zu schaffen. Homosexualität dient der Spitze als Instrument um die Beziehung zwischen Mann und Frau zu pervertieren. Gerade Frauen werden mit diesen Klischees mal wieder am sozialen Kragen gefangen und so spielt diese Agenda perfekt mit dem sinnlosen, menschenfeindlichen Feminismus zusammen, denen zufällig so viele Prominente derzeit hypen. („Jede Frau sollte einen schwulen besten Freund haben“, so die Aussage gleich mehrer Sängerinnen und Frauen in TV Shows) Es gibt auch Gegenbeispiele wie ein Song von Katy Perry, der zum Selbstmord eines Schwulen aufruft, was allerdings der Agenda durch ekelhafte Klischees im Song dient. Einige Fans von Pop-Ikonen behaupten, dass sie als Fan eben solcher erst schwul geworden seien. Die Sängerin Jennifer Lopez erzählt euren Kindern derzeit im Song „Ain`t Your Mama“, dass die Hausfrauenarbeit der Damen vergangener Jahrzehnte als erniedrigend anzusehen sei und man besser auch als Frau im mittleren Alter noch wechselnde Partner haben sollte. Die Privatsphäre kleiner Mädchen soll durchbrochen werden dürfen von jedem Mann, der sich trotz aller ihm mitgegebenen Körpereigenschaften (inklusive Hormonen) für eine Frau hält und nun stets Toiletten beider Geschlechter aufsuchen darf. Es ist eine Einladung. Obwohl der Prozentteil an (umoperierten) Transleuten in den U.S.A. absolut gering ist, wird nun ordentlich Werbung für das Streichen von Familienplanungen betrieben um seine Sexualität offen zu ZELEBRIEREN und mit der laut Bibel sündhaften Einstellung des Stolzes gehen sollte. Zufälligerweise sind homosexuelle Akte auch Teil satanischer Rituale und auch der Baphomet (Ziegenwesen aus altheidnischer Herkunft als Symbol der Dualitätslehre, wichtig für Freimaurer) ist zweigeschlechtlich. Ob man nun homosexuell lebt oder sich diesen Dingen der Elite anschließt, sind nochmal zwei total unterschiedliche Dinge!

Plötzlich werden neben Nationalitäten sexuelle Einstellungen auf Beerdigungen gefeiert während die Okkultisten der Musikszene Gesetzesänderungen feiern und regelrecht Werbung für ein stolzes Leben als Homosexueller machen.(welche bis auf diesen suspekte Vorfall höchstangesehen in der Gesellschaft sind). Wieso muss eine private Einstellung beworben werden? Wieso muss Amerika ausgerechnet nach diesem suspekten Akt des Terrors so dermaßen auf Homosexualität und Geschlechtsumwandlungen eingehen?

Wenn ihr als Truther die vergangenen Anschläge und anschließenden Symbole suspekt fandet, dann müsst ihr auch diese Sache als inszeniert hinnehmen! Lebt euer Leben wie ihr wollt. Ich kann nur auf die Bibel verweisen. Was da allerdings von den Medien kommt ist Teil einer Agenda um die Rolle der Frau neu zu definieren und alle Männer mit Perversionen zu füttern. Homosexualität an sich ist nur das Instrument für den Start. Kann das nicht jeder von uns inzwischen bestätigen? Allein im bei jungen Frauen so beliebten Genre RnB sind es immer nur die Frauen, die sich stark präsentieren und Männer in ihren Songs regelrecht vorführen während männliche Artists oft nur ekelhafte Details andeuten und winseln. Dies ist ein Fakt. Frauen sollen sich auf die sozialen Vorgaben der Medien und den Materialismus konzentrieren. Außnahmen gibt es beim okkulten Yoga.Männer sollen ebenfalls in kleinen Single-Wohnungen dahin vegetieren und sich an den perversen Videos der Okkultistinnnen erfreuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s