EXCLUSIVE (?) OCCULT MINI INFO

Filmkritik: JeruZalem (2015)

Der Dritte Zombiefilm Mit Einem Hervorgehobenen „Z“. Was Für Einen Okkulten Sinn Haben Apocalyptische Zombiefilme? Wieso Ist Die Israelische Stadt Jerusalem Von Bedeutung?

https://www.youtube.com/watch?v=0-dOQXTK_sQ

Ich boykottiere eigentlich weitgehend den Main Stream. Das erstreckt sich von Musik und Kunst über Romane und Videospiele zu Sportveranstaltungen und eben Filmen. Zu Kinofilmen, Produktionen aus Hollywood via DVDs, Blurays, Streams etc., Serien, Shows und TV allgemein suche ich generell keinen Zugang. Nun boten es Vergleiche zu ähnlichen suspekten Werken jedoch an, sich bestimmte Filme genauer anzusehen um sie auf okkulte Zusammenhänge zu analysieren. Ich habe die nicht ausbleibende Spende für die okkulten Macher und die Videothek (welch zweifelhafter Ort) selbstverständlich entrichtet, auf dass man mich nicht bezichtigen kann, Unrecht an ihnen getan zu haben, empfehle es aber unbedingt, mir dieses Konsumverhalten nicht grundlos nachzumachen. Man sollte die Pyramidenspitze nicht finanziell unterstützen und Filme verdienen es nur dann gesichtet zu werden, wenn satanische bzw. okkulte Einflüsse aufgedeckt werden sollten oder durch Ankündigungen auf Gewalttaten, die seit 9 11 bekannt sind, drohen. Filme sind seit jeher von Freimaurern infiltiriert. Schon die allerersten Filmproduktionen handelten von okkulten Molochopfern und anderen altheidnischen Themen. Schon vor Dekaden enttarnte das Werk „Occult Forces“ freimaurerische Gesten, was Teile der Crew nicht lange leben ließ. Modernere Filme wie jene des unter mysteriösen Umständen verstorbenen Kultregiesseurs Stanley Kubrick im besonderen oder allgemein solche aus dem Hollywood der letzten Jahre (und Jahrzehnte) geizen laut vieler (akademischer und/ oder mit Fachwissen ausgestatteter) Beobachter nicht mit okkulten Symbolen oder gar Nebenhandlungen.

Vor einigen Jahren kam es zur Veröffentlichung von „World War Z“, einem Zombiefilm mit dem Freimaurer Brad Pitt, dessen Cousin niemand geringeres als U.S.-Scheinpräsident Barack Obama ist. Brad Pitt umgab sich mit der suspekten Kollegin Jennifer Aniston bevor er auf Angelina Jolie traf, die ihn laut Berichten in Klatschmagazinen mit Hilfe von Hexerei gefügig machte. Magische Rituale und bestimmte Geheimlogen schließen sicht bekanntlich ganz und gar nicht aus. Schon mit Schauspielkollege Billy Bob Thornton tauschte Jolie, dessen Stammbaum die bekennende Verehrerin der luziferischen Lehre und suspekte Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton beinhaltet, Ketten mit von ihrem Blut gefüllten Anhängern aus. Thornton war jüngst in einen Zwist mit dem Okkultisten und potentiellen Opfer von Bewusstseinkontrolle Johnny Depp, dessen Stammbaum ebenfalls auf das europäische Königshaus zurückgeht (sie alle stammen von Vlad, dem Pfähler, ab), verwickelt, der sich im Zuge dessen wohl für ein okkultes Ritual in den Finger schnitt. Danach folgte ein weiterer Zombiefilm auf unabhängiger Basis, der nichts mit dem Film mit Pitt zu tun hat aber den Buchstaben „Z“ ebenso aufzeigt.. Im Film „Terror Z“ mit Sarah Butler, die in der geschmacklosen „I Spit On Your Grave“-Reihe mit Satanismus auffällt und ihr recht entblößtes Hinterteil gerne für die Hüllen von DVDs und Bulrays hergibt, ist dann während einer Flucht gar eine Freimaurerloge im Hintergrund zu erkennen. Mit Zombiefilmen, die den Buchstaben „Z“ hervorgehoben im Titel tragen, sollte es alledings noch nicht vorbei sein.

Der Horrofilm „JeruZalem“ verblüfft nun mit neuen Erkenntnissen, die uns sein Titel anbietet. Die Bestätigung der Bedeutung des mehrfach für solche Horrorfilme gebrauchten Buchstabens ist für Kenner der Pyramidenspitze allerdings wenig überraschend.

In vielen Zombiefilmen geht es um die Apocalypse. Es geht um bedrohliche menschliche Erscheinungen, die nicht von denkenden Geistern sondern von rohen Instinkten gesteuert werden. Nicht erst seit Pokémon Go erkennt man, wie sehr die Spitze in der Lage dazu ist, mit anspruchsloser Ablenkung für die Bewegung der Massen zu sorgen. Filme, Musik, Sport, Romane, Videospiele und moderne Kunst. All das soll ohnehin tiefe Emotionen erzeugen, die das konsumierte Produkt so interessant machen, dass man auch dessen Botschaft übernimmt. Man soll Emotionen mit bestimmten Bildern verknüpfen und kann schließlich manipuliert werden. Die Unterhaltungsindustrie soll längst tief in unser Denken hervordringen und uns primitiven und rohen Gelüsten nachgehen lassen. So ist das Volk am leichtesten zu kontrollieren und zu beherrschen. Man sehe sich dazu den Vortrag „Satans Menschefischer – Okkulte Rituale in Musik u. TV/ Die Macht der Medien Teil 2“ von T. Kasunic auf Youtube an. Man denke nicht, dass den Geheimdiensten, die wohl auch über bestimmte Logen zur Unterhaltungsindustrie Verbindungen haben, nichts von geistiger Kriegsführung verstünden. Die subtilen Botschaften der Werbeclips vergangener Jahre sind längst verbreitet. Man stelle sich auch vor, wie sehr MKULTRA inzwischen weiterentwickelt wurde und vor allem wofür es genutzt wird. Geistige Kriegsführung würde längst nicht zum ersten Mal gegen die eigene Bevölkerung genutzt werden. Nationale Regierungen sind ohnehin irrelevant, werden die Geschicke des Westens doch seit langer Zeit von Globalisten gelenkt, die stets mehr Profit und Macht wünschen und mit unserer Manipulationen experimentieren. Der Main Stream ist somit unlängst infiltriert. Sogar auf dem Fernsehsender Arte wird dem Zuschauer inzwischen nähergebracht, dass Freimaurerlogen (von denen es weltweit unzählige gibt und die einer okkulten Hierarchie folgen) ihre Symbole auch in der Architektur direkt vor unseren Augen verstecken.

Es ist daher ganz und gar nicht abwegig, dass unabhänigige Filmproduktionen der selben Agenda wie ihre Logenbrüder aus Hollywood folgen. Die Lehre der Kabbala, die auch in Hollywood gerne praktiziert wird, sowie die Masse an einflussreichen Zionisten ist alarmierend. Die Spitze der Zionisten handelt laut vieler jüdischer Gemeinden judenfeindlich. Längst ist die Pyramidenspitze des Systems von auffälligen Personen wie den Rothschilds befüllt, die immer wieder mit satanischen und okkulten Symbolen auffielen (man lese nur einmal nach, wieso eine bestimmte Charge des Rothschild Weins zurückging, was für Kettenanhänger bevorzugt werden oder suche direkt nach „Rothschild Party Pics“, viel Spaß!). Der Zusammenhang zwischen der Pyramidenspitze, Freimaurern und Geheimgesellschaften bzw. Bewegungen wie z.B. Frankisten und Anhänger der Kabbala, die das Weltende herbeiführen möchten, lässt sich hierzulande sehr gut durch das Buch „Die Rothschilds – Eine Familie beherrscht die Welt“ von Tilman Knechtel oder die Bücher und Aussagen von Wolfgang Eggert studieren. Der zweifelhafte Messias der Kabbala soll aus dem Tempel Salomons heraus regieren. So soll die Welt aus Jerusalem heraus beherrscht werden. Für Christen handelt es sich dabei um den Antichristen. Themen wie das Armageddon, Zombies und auch Jerusalem passen also perfekt zur okkulten Pyramidenspitze und den Freimaurern. Es ist der Kernpunkt der (New World Order) Agenda.

Anhand dieser Gegebenheiten lässt sich erkennen, dass es absolut Sinn ergibt, dass das „Z“ in World War Z, Terror Z und JeruZalem für Zion, das „vermeintliche“ Reich Gottes, steht. Es kann nur als logisches Vorgehen des mit Zionisten befüllten Main Streams (bzw. der von Zionisten geprägten Filmindustrie) sein, all diese Elemente auf eine solche Art der primitiven Unterhaltung unter das Volk zu bringen. Eventuell auch als Vorbereitung auf kommende Unruhen.

Der Film JeruZalem verblüfft mit seiner Handlung. Das in Jerusalem gedrehte und spielende Filmwerk handelt von einer Gruppe bestehend aus einem an den antiken Wurzeln der Weltreligionen interessierten Abenteurer, ungläubigen Jüdinnen und Moslems, die sich aufgrund der Öffnung eines Höllentores mit fliegenden zombiehaften Kreaturen, in die sich Menschen durch Bisse verwandeln, und Riesen auseinandersetzen müssen. Der Zuschauer erlebt all dies durch aus Sicht des „Smart Glasses“ (ein Smartphone in Form einer Brille) der Protagonistin.

Erstaunlich ist dabei nicht nur, dass die Themen erschaffte Zombies, Apocalypse und Jerusalem für die Spitze genau stimmig präsentiert werden, sondern auch, dass quasi ein Trip, der durch die neueste Technik unterstützt wird (eine Anspielung auf das Zeichen des Tieres, dem Verdammungssymbol aus der Bibel?) und Menschen plötzlich nach Jerusalem (die Protagonistin wollte ursprünglich nicht nach Jerusalem sondern nach Tel Aviv) reisen wollte, zur Apocalypse (oder zumindest zum Öffnen eines Höllentores) und letztlich zur Verwandlung der Hauptperson in ein solches zombiehaften beflügeltes Wesen führt. Die Handlung ist offiziell auf den Talmud bezogen und wird so im HInblick auf Geheimgeselschaften und die Lehre der Kabbala, welcher die Spitze frönt, weitaus brisanter.

Interessant ist auch, dass Menschen jeder Religionen und auch Ungläubige sowie selbst einfache Soldaten zu Opfern dieser Situation werden. Der Film lässt einen mit der Erkenntnis zurück, dass sich die Apocalypse wohl aus Jerusalem heraus entwickeln wird. Im Film werden durch die Protagonistin anfänglich auch diejenigen, die zuvor schon an eine solche Entwicklung glauben, als Verschwörungstheoretiker dargestellt. Es handle sich hinsichtlich biblischer Erscheinungen um Verschwörungstheorien,

Wie sehr die Pyramidenspitze an Riesen und Nephilim (fliegende „Götter“ oder Engel) interessiert ist, lässt sich anhand weiterer Filme und suspekter Lehren beobachten. In der okkulten Wrestling Promotion WWE fiel der Wrestler Finn Bálor zuletzt mit seinem dämonenhaften Character auf, der sich auf Sagen um biblische Riesen und Reptilienwesen stützt. Das afrikanische Volk der Dogons glaubte bekanntlich an Reptilienwesen, die vom Himmel kamen und sie mit unerklärllichem Wissen über den Stern Sirius austatteten. Die Legenden anderer Kulturen weltweit verknüpfen ebenfalls fliegende Wesen mit reptilienähnlichen Wesen. Man denke nur an Drachen. Während das Thema Repitloide, die im Main Stream immer wieder präsent sind (z.B. in Produktionen wie „The Time Machine“, „Midnight Meat Train“ und „V – Die Besucher“) ein eigenes Thema für sich sind, findet man geflügelte und ebentuell auf Nephilim anspielende Lebewesen ebenfalls immer wieder vor. So z.B. in „Gargoyles“, „Nephilim“ und „Gefallene Engel“. Auch in „Batman vs. Superman“ könnte man hinsichtlich der von Lex Luthor erzeugten Kreatur von einer Art nephilim sprechen. Wie so viele Produktionen der letzten Jahrzehnte (wie z.B: Star Wars und eigentlich alle Superheldenfilme) handelt auch dieser Film von bösen und vermeintlich guten Kräften, die auf das okkulte Prinzip männlicher und weiblicher Kräfte im Menschen (Yoruba Prinzip, Yin und Yang, auch das immer wieder zu sehende freimaurerische Schachbrettmuster spielt wohl darauf an), die das dritte Auge erwecken können, anspielen. Das suspekte Urantia Book, dessen Ursprung freimaurerisch ist, belehrt seine Leser sogar über vermeintliche Gegebenheiten nach dem Tode, die das Abtransportieren der Seele durch Nephilim beinhaltet.

Der Film stellt (in diesem Genre) wie zu erwarten war keine Ausnahme dar und so werden auch hier ein oberflächlicher Lebensstil, stupide Parties, Alkohol, Drogen, Zigaretten, oberflächlicher Sex und Naivität bzw. allgemeine Anspruchslosigkeit propagiert. Interessant ist auch, dass jemand, der sich für den biblischen König David hält, von Soldaten ermordet wird (ist dies als ein Zeichen des Spottes zu werten?).

JeruZalem nutzt somit wie so viele Filme eine oberflächlich primitive Handlung um die esoterischen Vorstellungen von Freimaurern getarnt unter das Volk zu bringen. Dies präsentiert gewisse Glaubensvorstllungen der Pyramidenspitze und bezeugt die Agenda auf eine selten präzise Art.

Positiv: Ein für eine Low-Budget-Produktion sehr gut umgesetzter und mit passenden, motivierten und vor allem glaubwürdigen Schauspielern verwirklichter Film, der wegen seiner kontroversen und einzgiartigen Handlung anstößig aber grundlegend höchstinteressant ist, alleridngs auch faszinierend und spannend inszeniert wurde.

Negativ: Dieser Film ist blasphemisch und soll uns zu gedanklich verkümmerten Konsumenten trashiger Horrorfilme erziehen und uns auf kommende Terrorakte und das Höllengericht der Pyramidenspitze einstimmen.

Bewertung daher: 0% von 100%

Vielen Dank,

DD/ Questionmark1blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s