DIE KIRCHE JESU CHRISTI – DIE GRÜNDUNG – WER IST GOTT, WIE ERFASST MAN DEN SINN DES LEBENS NACHWEISLICH & WAS BIETET GOTT EUREN FAMILIEN SEIT JAHRTAUSENDEN WAHRHAFTIG AN?

DIE KIRCHE JESU CHRISTI (Von Detlef Daddowitz):

https://vk.com/public166418337

DIE KIRCHE JESU CHRISTI – DIE GRÜNDUNG
WER IST GOTT, WIE ERFASST MAN DEN SINN DES LEBENS NACHWEISLICH & WAS BIETET GOTT EUREN FAMILIEN SEIT JAHRTAUSENDEN WAHRHAFTIG AN? (TEIL 1)

Einleitung

Halleluja! Nein, Detlef Daddowitz macht jetzt nicht seine eigene „Sekte“ auf! Ich, der nun 30-jährige Dennis aus NRW, bekannt seit 2015 vom Questionmark1blog und seit 2016 als Detlef Daddowitz oder Prediger Detlef von den christlichen „Detlef Daddowitz“-Profilen auf sozialen Netzwerken und später von Videoportalen, war, wie ich es online versuchte ehrlich öffentlich zu dokumentieren, ein mieser Sünder, der seit ca. 2013 am mysteriösen Brummtongeräusch „Taos Hum“ leidet, ab Herbst 2014 kritisches Denken bezüglich vieler Facetten unserer Welt erlernte, und ab 2015 die Bibel studierte. Vielen Dank an meine Mutter und an meine Familie! Halleluja! Besonders in den wie ihr hier sehen sowie meiner Arbeit und meinem Bekenntnis allgemein entnehmen könnt, für mich leider sehr von Sünden und Leid durchströmten letzten 12 Monaten, versuchte ich immer wieder mich richtig als Christ zu bekennen, und meinen unweltlichen Lebensstil ohne TV und Filme, weltliche Musik, Kunst, Literatur, Spiele, Sportveranstaltungen, weltlichen Traditionen, Drogen und Fast Food zu perfektionieren, wobei ich heftige Rückfälle wie nie zuvor, aber auch enorme Wunder und Segen erlebte. Manche beschreiben mich wie einst Jesus Christus als falsch und sogar als Anschuldiger für mein christliches Zurechtweisen, andere wenige sehen mich als das Werkzeug, dass sie zum Glaube führte, oder sogar als prophetisch gesegnet. Ich bin ein Mann, der alle Freunde verlor und nun allein in einer leeren, bescheidenen Wohnung sitzt, die Gott sei Dank wie mein Inneres abschließend renoviert wird, und von der Ignoranz der Menschen und von täglicher Ausgrenzung sowie von regelmäßigen Beleidigungen online gedemütigt ist, und generell nicht weiß, was er von seinem weltlichen Leben halten soll, wobei er nie sehr viel davon hatte. Ich bin ein Mann, der noch immer nicht perfekt ist, sich aber niemals für das Folgen der Bibel mit reinem Herzen entschuldigen kann. Wir leiden, weil wir stark genug sind, diese Welt wahrhaftig nichts bedeutet, und Christus so stark in uns ist. Wir leiden um zu empfangen und wirklich zu leben. Wir leiden und müssen glauben. Das sicherlich wohl größte Leid für einen Christen, versuche ich allerdings nun als Werkzeug des einzigen Gottes zu beenden. Es geht um den Schmerz, den ich fühle, wenn ich sehe, dass keine der nahezu 200 eingetragenen Kirchen wirklich zu Gott hält, wie es die Bibel sicherlich ankündigte, und dass neben all der Versuchung dieser Zeit auch allemöglichen Christen schon von mir, der so gering ist, im Alltagsleben sowie auch bei der Predigt zurechtzuweisen sind. Vielleicht sind diese Leute in diesem Leben allgemein besser als ich oder nicht. Darum geht es mir für einen wahren Christen selbstverständlich nicht. Ich möchte bewusst bescheiden sein, aber nun fällt mir wie Schuppen von den Augen, dass ich mir selbst durch Gottes Gnade helfen sollte, um ein wirklich christliches Umfeld zu schaffen.

Was ist die Kirche Jesu Christi?

Die Kirche Jesu Christi ist eine hiermit offiziell von mir, Prediger Detlef Daddowitz, gegründete christliche Gemeinde, zu der ich, sowie ihre Mitglieder Menschen an allen Orten einladen und an der sie diese bei simpler Zusage teilhabend werden lassen können, welche als hoffentlich ersten Schritt nun ihre visuelle Basis auf vk.com (vor allem auf meinem Profil) sowie auf allen Profilen von mir, Prediger Detlef Daddowitz, hat. Ich möchte es eine Vision nennen, die in diesen Tagen zu mir kam, als es um den Namen dieser Gemeinde ging. Es soll so unverkennbar wie möglich klar gemacht werden, dass es hier um die wahren (also biblischen) Lehren Jesu Christi ohne jegliche Abweichungen geht, wie man es jeglicher Beschreibung spottend aber doch wohl in der Bibel selbst angekündigt, in keiner anderen (bekannten bzw. großen) Gemeinde auf Erden sieht. Mit der Endzeit, die schon Paulus bald kommen sah, kommen letztlich auch mehr wahre Christen, und auch wenn wir sozusagen irgendwo nur heftige aber kleine Lichter für das einstige Licht dieser Welt, Jesus Christus, sein können, so sollte der Kirche Jesu Christ klar sein, dass wir durch den Glauben Äste von Gott selbst sind, und wir durch wahren Glauben und Treue zu Gott, also als wie Gläubige handelnde Nachfolger Jesu Christi, geführt werden! In dieser Freikirche gibt es keine weltliche bzw. menschengemachte Größenordnung hinsichtlich Personalien, und die einzigen Vorgaben kommen direkt aus der Bibel, die durch die folgende Ausgabe der Glaubensgrundsätze des Gründers, Prediger Detlef Daddowitz, die ich hiermit zudem mit höchstem Respekt, also gestützt durch Furcht und Liebe, vor Gott, Jesus Christus und dem heiligen Geist als treibende Kräfte in gläubigen Christen für die Prediger und Vertreter dieser meiner Kirche verbindlich mache, vor Irrlehren geschützt sind. Sollte es bei einer zukünftigen Eintragung dieser Gemeinde Probleme mit diesem Namen geben, so seid sicher, dass es uns um die Gemeinde, und nicht um den weltlichen Namen gehen sollte! Kirche Gottes. Kirche Christi. Kirche des Weges zum Leben. Ich weiß nicht, was belegt ist, und was nicht. Verlasst euch nicht auf die Eloquenz dieser Welt, wie die BIbel es zeigt.

Glaubensgrundsätze

Wann ist man errettet?

Errettet ist, wie ich predigen darf, sind die Tiefen des Geistes doch mit Gott verbunden, der den Menschen als Ebenbild schuf, wer an Jesus Christus glaubt. Wer glaubt, der tut gewisse Dinge, ist reiner Glaube doch tot. Wer glaubt, der glaubt an seine Rettung durch den Messias und Sohn Gottes Jesus Christus, der für unsere Sünden am Kreuz starb, und vom himmlischen Vater auferweckt wurde, sodass wir das ewige Leben haben. Wer glaubt, der liebt Jesus Christus mehr als alle Menschen, doch auch Menschen, weil Gott sie zuerst liebte, und der liebt Gott mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzem Verstand und verlässt sich in Treue auf den himmlischen Vater. Wer glaubt, der bemerkt die Gebote in sich, und achtet das Apostelkonzil und lebt in diesem Glauben. Wer glaubt, der trägt sein Kreuz, ist nicht reich, kein Räuber, Mörder, Lügner, Fresser und Säufer und kümmert sich um andere Menschen. Seid Menschenfischer! Wer glaubt, der harrt aus, bereut, bemüht sich darum heilig zu sein, was der Glaube ermöglicht, der gerecht macht, und ohne Glaube gibt es keine Gottgefälligkeit. Man erkennt, dass Got in jemanden ist, wenn er oder sie die Gebote halten kann. Wer nicht behaupten kann, dass Jesus Christus, der Sohn ist, der im Felsich kam, der ist der Antichrist, von dem man gehört hat. All das ist biblisch! Predigt dies dringend!

Wieso ist die Bibel wichtig?

Bei den großen „Kirchen“ sowie bei pseudochristlichen Gemeinden herrscht wie bei allen Freunden dieser Welt vollkommen kindisch und unbegründet strikte Einigkeit darüber, dass die Bibel ein Buch voller Fiktion sei. Nun, der Freund dieser Welt ist der Feind Gottes. Wer die Welt und das, was in ihr ist, liebt, der hat die Liebe des Vaters nicht. Man kann nicht zwei Herren dienen. Prüfet die Geister! Wer Augen hat um zu sehen, und Ohren um zu hören, der sehe und höre! All das ist biblisch. Auch, dass sich die Menschen Dämonen zuwenden werden. Wie kann ein nicht sehender Mensch über das urteilen, was zu sehn ist? Es ist der Glaube, der rettet, denn Jesus Christus zeigte uns dies, und der ist kein Lügner, sondern kennt keine Sünde und er ist die Wahrheit, dennoch gibt es viele Beweise für die historische Echtheit der Bibel sowie hinsichtlich tausender prophezeiter Dinge, die sich allesamt bewahrheiteten, was kein anderes Buch vermitteln kann. Der Satanismus dieser Welt ist zudem völlig unverkennbar. In den Bereichen Geschichte und konkreter Archäologie sowie auch im Bereich der Naturwissenschaften kann man sich mit der Wahrheit gehend in der Tat nur eingestehen, dass die Bibel kein einziges Mal falsch lag, und Gott selbstverständlich einiges eher als die Menschheit wusste, so dubios elitäre Wissenschaftslehren auch sind. Gerade auch in den de facto bemitleidenswert heidnisch und abergläubisch geprägten Geisteswissenschaften können Menschen, wenn sie denn seltene Sehende sind, anhand von gerne ignorierten Fakten erkennen, wie sehr die Bibel unsere heutige Gesellschaft ankündigte. Grundsätzlich verweise ich hier auch auf den Anfang dieses Abschnitts! Blasphemie ist überall und Christen sind die meistverfolgten Menschen weltweit. Das geschieht nicht, weil die Bibel ein Buch über Bewusstseinslehren oder gar dämonischen Astrologiekult sei, wie es euch die Welt wie in der Bibel angekündigt gestützt durch noch hinterlistigere Irrlehren aus Logen vormacht. Wer die Bibel als Gläubiger und als Mensch Gottes liest, der wird den heiligen Geist spüren, und so wird der Glaube nachweisen, was real ist, und was nicht. Die Bibel ist das Buch der größten Weisheiten, die jede Lebenssituation als Verfolgter, Verführter und Sünder stützt. Der heilige Geist führt! Im Gegensatz zu weltlichen Philosophen wird Christus allerdings überall verschmäht, wie es angekündigt wurde. Die Welt hasste ihn vor uns wahren Christen. Die Bibel rettet uns. Die Bibel rettet unsere Seele, unseren Geisteszustand und verhilft uns zu neuem Leben, was niemand, der im Fleisch wandelt, durch Fakten abstreiten kann, wobei es Fakten sind, die uns die Bibel als Buch der Wahrheit präsentieren. Gott möchte uns alle retten! Er ist der Vater! Er schützt die Essenz seines Wortes wie angekündigt! Glaubt ihr, und kommt zum Vater, oder nicht? Glaubt ihr dem Fleisch, dass die Motten fressen werden, oder seid ihr gerecht, seht, und wandelt mit Hoffnung?

Was genau ist die Bibel?

Die Bibel ist Gottes Wort, zugänglich gemacht durch den heiligen Geist. Es ist bis in die Endzeit gültig. Jede Bibel vermittelt die Wahrheit. Der Adel ist meist bösartig, kommt dennoch von Gott, und so ist es die King James Version, die am reinsten ist. Die Bibel zeigt uns die Lehre des Lebens und der Rettung. Die Bibel ist auch in der Tat unser Geschichtsbuch. Die Bibel ist unser grundlegendes Biologiebuch. Die Bibel ist unser Geologiebuch. Die Bibel ist unser Fundament der Naturwissenschaften. Die Bibel ist unser Buch der Geisteswissenschaften. Es ist das Buch aller wahrer Geisteswissenschaften. Die Bibel ist das Buch aller Weisheiten, die einzig wahre Lebenshilfe und sogar unser Kochbuch. Die Bibel lehrt uns Sprachwissenschaften ganz grundsätzlich. Die Bibel zeigt uns, wie wir richtigen Sport und Körperpflege verstehen zu haben. Die Bibel ist der universelle Ratgeber. Die Bibel ist rundum das einzig wahre Pädagogik- und Erziehungsbuch. Die Bibel ist unser Buch des Musik- und Kunstverständnisses. Die Bibel liefert uns den richtigen Zeitvertreib. Die Bibel liefert all das und noch viel mehr. Es gibt keine Beweise dagegen von „Andersgläubigen“, wie Vertretern der modernen Wissenschaft, und ähnlichen Kleingläubigen. Die Bibel zeigt uns die Zukunft und gibt uns wahre Liebe und Trost.

Wer ist Gott?

Gott ist, was die Bibel zeigt. Gott ist Geist. Der Gott dieser Welt verwirrt den Menschen jedoch die Sinne, wie es die Bibel zeigt. Die Lehre der Kreuzigung ist Torheit für weltliche Menschen. Ein Tor urteilt, dass es keinen Gott gibt. Man erkennt Gott schon in der Natur, die Gott schön machte. All das ist biblisch. Wir sollten wie Jesus Christus zu Menschen sprechen, wie sie es aufnehmen können. Auf dieser Welt ist Gott als intelligentes und allmächtiges Wesen zu beschreiben, welches im Himmel ist, und sein Reich hat. Die Menschen glauben blind den theoretischen Aussagen der Evolutionsreligion dubioser Logen und an nachweislich satanischen New Age, der wirklich überall, wie schon Kleinkinder es nachollziehen können, primitiv propagiert wird, jedoch nicht an den Allmächtigen, der in ihnen sein kann. Gott ist herrlich und heilig und so nicht für euch auszumachen, wenn ihr in der Sünde seid. Gott lässt sich finden, wenn man ihn sucht, und er möchte, dass alle gerettet werden. Gott ist der Allmächtige und der Allerhöchste, der Ewige, der das unmöglich menschliche Buch der Weisheit, die Bibel, anfangs als El Roi und El Shaddai prägte. Später in unserer Geschichte erschien er klar als der Allmächtige, der Herr der Heerscharen, und Gott Noahs sowie Abrahams, Isaaks und Jakobs, also Israels. Wir predigen die wahre Lehre des Gottes Mose, des Schreckens Isaaks. Gott war Fels und Schild Davids und ist unsere Burg und Zuflucht, unser Hirte. Unser Gott ist der himmlische Vater und Vater Jesu Christi. Gott ist der wahre Gott, Elohim, und Herr, Adonai, Dominus.

Wer ist Jesus Christus (und wer nicht)?

Die Bibel lehrt uns, wer Jesus Christus ist. Ab diesem Abschnitt gilt es Gottes Tests zu bestehen und nicht Fallen, besonders jenen Satans, zu unterliegen! Wer etwas zur Bibel hinzutut oder wegnimmt, der handelt nicht gottgefällig. Wer einen anderen Gospel verkündet, als jenen, den wir bekamen, der sei laut Paulus verflucht, und ist es somit so. Gott kennt unsere Herzen. Er hat Zorn und wir müssen Platz für seine Rache lassen, doch er ist wirklich gnädig, langmütig, und kennt unsere Gedanken sowie unsere Herzen. Wir müssen für unsere Feinde beten. Gott teilt den Glauben ein, und alles hat seine Zeit und seinen Ort. Wir müssen allerdings anders als bestimmte Pharisäer beim Wort Gottes bleiben! Die Bibel lehrt keine Widersprüche, wie es Unverständige und oberflächliche sowie indoktrinierte Menschen ausgeben, allerdings auch, dass für uns einiges im Schatten ist, müssen wir doch Hoffnung haben und glauben!

Jesus Christus ist nicht Gott oder gar der Vater im Himmel selbst, was de facto vom dubiosen Vatikan kommt. Satan hätte dem Schöpfer keine Weltreiche anbieten oder den Allmächtigen verführen können. Der enzig wahre Gott, wie ihn die Bibel zeigt, welcher wirklich der einzig wahre Gott ist, der einen Sohn hat, sitzt nicht an der rechten Seite des einzig wahren Gottes. Jesus Christus sprach zu diesem Gott in Gebeten, und war laut ihm höher als er selbst. Wer zu Jesus Christus sprach, der sprach auch von, aber nicht zu Gott. Das Wort „Gott“ kann ein Ausruf sein und ist zudem letztlich nur ein eben solches. Mose war der Gott Aarons und dazu von Gott gemacht. Es gab Götter vom Himmel, also Götter, die keine Götter waren. Laut Gott selbst waren Gläubige Götter, worauf Jesus Christus hinwies, als er Leuten, die behaupteten, er hielt sich für Gott, erneut erklärte, dass er der Sohn Gottes ist. Lest alles selbst nach! Wer exakt biblisch handelt, der wird sehen, dass Gott durch sein Wort die Welt formte, und das Jesus Christus niemals, also an wirklich absolut keiner Stelle in der Bibel, als das Wort aus Genesis vorgestellt wird. Wer bei der Bibel bleibt, der erkennt diese Lehren als weltliche Philosophien, vor denen die Bibel warnt. Seid keine Freunde der Welt! Ihr könnt Jesus Christus nicht als das Wort aus Genesis und in dem Sinn als Gott vorstellen, ohne die Wahrheit auszuschmücken, wie es de facto aus Rom kommt! Es gibt Dinge, die via Erkenntnis und vor allem durch den heiligen Geist offensichtlich werdem, obwohl es eben sicherlich auch irritierende Geister und Dämonen gibt, wir müssen allerdings aufpassen, was wir fest verkünden! Bleibt bei der Bibel!

Jesus Christus ist der Sohn Gottes. Er ist der Sohn, der im Fleisch kam, was der Antichrist laut Bibel nicht zugeben kann. Er ist Gottes einziger Sohn, der geliebte Sohn, der aus Liebe zu uns hingegeben wurde. Er ist der Menschensohn. Er ist der eingeborene Sohn, der durch die Jungfrau Maria kam, wie es Gottes Wort also zeigt, die allerdings „nur“ eine durch und durch menschliche, aber sehr gesegnete und vorbildliche Frau war. Sein Name ist Jesus Christus, wie es Gottes Wort für uns deutschsprachige Menschen lehrt, und in seinem Namen werden viele kommen. Jesus ist der Christus, der Erlöser, der die Schuld Adams wegnahm, und sein Volk, sowie alle Auserwählten, letztlich in den Himmel bringt. Er ist das Tor für die Schafe, der gute Hirte, und seine Schafe hören seine Stimme. Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Er war das Licht der Welt und er ist der Bräutigam.

Teil 2:

https://vk.com/wall452021744_1963

DIE KIRCHE JESU CHRISTI – DIE GRÜNDUNG
WER IST GOTT, WIE ERFASST MAN DEN SINN DES LEBENS NACHWEISLICH & WAS BIETET GOTT EUREN FAMILIEN SEIT JAHRTAUSENDEN WAHRHAFTIG AN? (TEIL2)

Wer ist Jesus Christus (und wer nicht)?

Jesus Christus ist Speise, Trank und Brot des ewigen Lebens, welches anders als das Mann in der Wüste ewiges lebens verheißt. Anders als der gottgefällige Josef bietet er uns das Brot des ewigen Lebens. Er starb für uns. Jesus Christus starb für unsere Sünden am Kreuz, wonach er vom himmlischen Vater auferweckt wurde, sodass wir das ewige Leben haben. Die Osterfeier hat damit nichts zu tun, sondern mit Satan und der Unwahrheit. Die Kreuzigung wird überall lächerlich gemacht. Jesus Christus ist der König der Juden und der Löwe von Juda. Jesus Christus war vor Abraham und ist der, den Moses und David ankündigten, aber ihr Herr. Christus ist Diener, Lehrer, Rabbi, Meister, Herr und Herr der Herren, König der Könige und Friedensfürst, der in uns sein kann, der nicht für den häuslichen Frieden kam, sondern zum zu spalten. Christus ist derjenige, der auferweckt wurde, und Vollmacht zum Auferwecken gab, und tat, was er Gott tun sah. Er hat das lebendige Wasser, wandelte über das Wasser und tauft mit Feuer. Er ist der Fehlerlose und das ultimative Vorbild. Halleluja!

Jesus Christus wurde sicherlich im AT angekündigt und es war Gottes Plan, uns durch ihn zu erreten. Er ist unser Hohepriester, durch den wir Unheilige Vergebung vom heiligen Gott erfahren, der nicht unter Unheiligen sein kann. Er ist der einzige Mittler. Niemand kommt zum Vater außer durch Jesus Christus. Man ist für oder gegen ihn.

Jesus Christus verstarb und erschien noch einige Male, was Gott uns im NT zeigt. Das NT zeigt, dass er erst am Ende der Welt wiederkehren wird.

Wir dürfen nichts himmliches verbildlichen und moderne Kunst ist meist absolut nicht gottgefällig. Portrays vom falschen Jesus Christus sind römisch und zudem Götzenkult, was die Bibel so eindringlich und intensiv für uns durch Gott enttarnt.

Was ist der heilige Geist?

Der heilige Geist ist der „Beistand“, den Jünger nach dem weltlichen Verschwinden Jesu Christi, der in das Reich Gottes ging, erhielten. Leute wurden durch den heiligen Geist getauft. Der heilige Geist kann auf Menschen herabkommen.

Wer ist die Jungfrau Maria?

Die Jungfrau Maria ist die leibliche Mutter Jesu Christi. Wer tut, was der HERR möchte, war Jesu Christi Vater, Mutter, Bruder und Schwester, was vorbildlich ist. Maria, der Götze, die potentielle Himmelskönigin und antike heidnische „Göttin“, ist absolut nicht mit ihr zu verwechseln! Nur Jesus Christus ist Mittler Gottes. Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben und er lügt noch immer nicht.

Was ist die Taufe?

Die Taufe beschreibt das Erhalten des heiligen Geistes, mit dem man also getauft ist, aber auch einen von Gott vorgegebenen und menschlich im Fleisch angestrebten Akt zur Reinwaschung aller Sünden, den Christen bewusst durch das Untertauchen in Wasser vollziehen lassen möchten sollten. Man tauft im Namen Jesus Christus.

Was ist die (korrekte) Beichte/ Wie wird bereut?

Die korrekte Beichte ist das von Gott gewollte Bereuen aller Sünden aus Gnade heraus, was man zuhause bzw. für sich zu Gott bringt, der durch Glaube an seinen Sohn und Hohepriester vergeben wird. Immer wieder, wenn man dem heiligen Geist folgt, und Gott also in sich zulässt.

Wie wird gebetet?

Man betet im heiligen Namen Jesus Christus. Wer nicht um Worte weiß, der betet, das göttliche „Vater Unser“, dessen letzter Vers allerdings so aus Rom stammt. Man ist nicht prahlerisch im Gebet und betet bestenfalls zuhause. Wir beten für die Regierenden, auf dass sie die richtigen Entscheidungen treffen mögen.

Wie wird gepredigt?

Man predigt exakt, was das Wort Gottes und der heilige Geist zeigen, und nimmt dafür kein Geld, hat man doch auch umsonst bekommen, wie es die Bibel zeigt. Man weist zudem also in Liebe zurecht, man deckt auf, und segnet im heiligen Namen Jesus Christus. Man wünscht Frieden und Einigkeit unter Christen. Wir vergeben den Menschen, beschimpfen niemals, sehen die Sünde und nicht den Sünder und beten für alle Menschen, die wir allesamt über uns selbst stellen.

Was ist ein Prediger?

Ein Prediger ist, wer Gottes mit reinem Herzen und bestenfalls mit Erkenntnis verkündet. Man darf niemanden auf Erden Vater nennen, haben wir doch einen Vater im Himmel. Dies ist biblisch.

Wer ist heilig und/ oder seelig?

Heilig ist, wen Gott heilig macht, und seelig, wer auf seine Taten blickt, und nichts unrechtes erkennt. Gott möchte, dass wir heilig sind. Gott ist heilig. Mit Glaube gibt es keine Sünde. Wir schauen auf Jesus Christus (ohne Verbildlichungen). Geistesgaben gab es und wird es geben. Der Glaube versetzt Berge! Auch schon hier auf Erden!

Was ist die Ehe?

Die Ehe ist ein göttliches Konstrukt zwischen Mann und Frau, welche durch eine intime Bindung vollzogen wird. Ehebruch, schon im Geist, ist ein Verstoß gegen die Gebote Gottes. Betet um Führung in eurer Situation!

Wie beerdigt man?

Die Toten sollten die Toten begraben und es gibt keinerlei wichtige Rituale und Traditionen hinsichtlich Beerdigungen.

Was gibt es für Feiertage?

Gott machte das kleine Licht, den Mond, der uns von Woche zu Woche durch den Monat führt. Der siebte Tag ist der Ruhetag für den Menschen, dessen Herr Jesus Christus ist. Es ist der Sabbattag, wie es die verbindlichen Gebote zeigen, die Jesus Christus und das Apostelkonzil nie abschafften. Wir entnehmen der Bibel den wahren Jahresbeginn im Frühling sowie seine Festzeiten, die wie der wöchtentliche Sabbat ohne Rituale und Traditionen auskommen. Jeder Tag beginnt mit der Abenddämmerung. Die Welt und unser Kalender wurden von Rom pervertiert. Wir halten den Sabbat, was also enorm wichtig ist, brechen Brot und trinken Wein am Passahfest. Wir erinnern uns an gewissen Tagen im Gebet und generell an Gottes wundervolle Taten.

Wie lebt man christlich?

Man hält an den Vorraussetzungen seiner Erretung fest und studiert die Bibel, die einem stets gegen das Böse und für das Gute weiterhilft. Man wird Menschenfischer. Wir haben nur einen Gott und wir sind für Christus und somit gegen die Welt. Wir unterstützen die Regierung, die von Gott kommt, die nicht zu beleidigen ist, und deren Gesetze bis zum Zeichen des Tieres zu befolgen sind, niemals vollkommen, ist sie doch nicht gerecht, und so engagieren wir uns nach dem Vorbild Christi nicht für weltliches und Politik allgemein, sollte doch vor Saul eigentlich Gott rundum König der Israeliten sein. Wir stellen Gottes Wort über weltliche Lehren und glauben wahrhaftig. Wir lehnen weltliche, antichristliche und satanische sowie dämonische Inhalte aus Film & Show, Musik, Kunst, Literatur, Sport, Spiel, Traditionen der Welt sowie Drogen, Fresserei und Begierde ab. Wir decken auf und predigen.

Bitte, Mahnung und Segenswunsch

Folgt Jesus Christus! Er ist in Gott, Gott in ihm, und er soll in euch und ihr in ihm sein, sodass Gott in euch ist. Jesus Christus predigte nichts im geheimen, wobei er zu jedem sprach, wie er es auffassen konnte, und was er zuflüsterte bei Nacht, soll am Tag gepredigt werden. Irrlehrer sollen kommen. Harrt aus und predigt unverfälscht! Gott weiß, was wir tun werden, doch ihr habt einen freien Willen! Es ist furchtbar, in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen! Der See aus Feuer wurde angekündigt! Die Katholiken, die protestantischen Kirchen einschließlich der Baptisten, die weniger aber strikte Vorgaben und weltliche Traditionen haben, die Zeugen Jehovas, die Adventisten, die Mormonen, die sogenannte Kirche des Allmächigen Gottes und auch die restaurierte Kirche nutzen bibelfremde Lehren und Praktiken und/ oder bibelfremde Propheten! „Once saved always saved“-Leute (sie lehren „einmal gerettet, immer gerettet“ durch bibelfremde Abschaffung von Buße und göttlichen Vorgaben) folgen nicht direkt Jesus Christus nach. „Christen“ spotten, schimpfen und fantasieren. Man erkennt sie an ihren Früchten! Bitte folgt meiner bescheidenen Einladung und werdet zu einer Gemeinde, die ohne gefährliche Abwandlungen (und ohne Abwandlungen jeglicher Art!) gottgefällig lebt, und auch predigt! Seid alle gesegnet im heiligen Namen Jesus Christus!

Dennis. DD/ Questionmark1blog.

Teil 1:

https://vk.com/wall452021744_1962

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s